Loopings an Christi Himmerlfahrt

An Christi Himmelfahrt fand auf unserem Segelflugplatz wieder ein kleines Flugplatzfest statt. Für Speis’ und Trank war gesorgt. Zusätzlich konnten sich die Kleinen unter uns auf einer Springburg austoben. Was aber nicht heißen soll, dass nicht auch Erwachsene ihren Spaß mit diesem Spielgerät gehabt hätten.

Aber was wäre ein Flugplatzfest ohne das Fliegen?

Trotz, des nicht so guten Wetters, kamen mehrere Zuschauer zum Segelflugplatz Klein Gartz. Einige davon haben auch die Möglichkeit genutzt, einen kurzen Rundflug, entweder mit einem Segelflugzeug oder einem Ultraleichtflugzeug, zu machen. Die Gäste in einem Segelflugzeug konnten nicht nur durch die gute Aussicht begeistert werden, sondern es wurden ihnen auch verschiedene Übungen gezeigt, wie z.B. Hochgezogene Fahrtkurven oder ein Seitengleitflug (Slip).
 Der Verein hatte sich jedoch noch mehr überlegt, um den Gästen einen attraktiven Tag zu bieten. Da zwei Mitglieder noch nicht die F-Schlepp-Berechtigung besitzen und sich zur Zeit noch in dieser Ausbildung befinden, wurde kurzerhand auch die Möglichkeit genutzt, den Zuschauern zu zeigen, wie ein Segelflugzeug hinter einem Motorflugzeug in die Luft gezogen werden kann. Das war natürlich noch nicht alles. Auch ein Abwärtsschlepp mit anschließendem Durchstarten, ein sogenanntes Touch&Go, wurde mehrmals vorgeführt.

Das Highlight natürlich waren zwei kurze Kunstflug-Vorführungen mit unserem Blanik. Dabei konnten die Zuschauer sehen, wie Loopings und Turns mit einem Segelflugzeug geflogen werden können.
Ein weiteres Erlebnis für die Kinder war, dass es mehrmals Süßigkeiten vom Himmel regnete.

Abschließend kann man zu diesem Feiertag sagen: Trotz des Wetters war es ein schöner Flugtag; der nicht nur die Gäste begeisterte, sondern auch für den Verein ein erfolgreicher Flugtag wurde, da er auch  noch zur Ausbildung beitragen konnte.

 

Zurück